Begeisternder Premierenabend des Akkordeon-Orchesters Denzlingen/Sexau am 25. März 2017
Unter dem vielversprechenden Titel „Musical Moments“ lud die über 30-köpfige, im vergangenen Jahr neu gegründete Akkordeon-Spielgemeinschaft, zu ihrem ersten offiziellen Konzert nach Sexau in die Hochburghalle ein. Das Publikum wurde mitgenommen auf eine musikalische Reise durch die bunte Welt der erfolgreichsten Musicals. Den Auftakt übernahm die 12-köpfige KJu-Band (Kinder- und Jugendband) des Akkordeon-Vereins Denzlingen unter der Leitung ihres Ausbilders und Dirigenten Ronny Fugmann. Die jungen Leute zwischen 9 und 18 Jahren überzeugten die Zuhörer mit einem Medley aus den Musicals „Jesus Christ Superstar“ und „Starlight Express“. Mit auf dem Jugendprogramm, erfreuten vier Keyboard-Kids unter der Leitung von René Hiller, die Besucher mit ihrem Können. Durch das Vorspielen ihrer bekannten Melodien wurden die „Reise-Gäste“ zum Mitsingen eingeladen. Mit dem Stück „Summertime“ von G. Gershwin gab die 18-jährige Marie-Christin Höfflin ein gefühlvolles Solo der Extraklasse zum Besten. Danach füllte das große Hauptorchester die Bühne...vorerst ohne Dirigenten… Dieser betrat theatralisch eindrucksvoll in der Rolle des „Phantoms der Oper“ die Bühne und zeigte mit einem grandiosen Auftakt sein wahres Gesicht: Ronny Fugmann zog, gemeinsam mit seinem Orchester, die gespannten Zuhörer von der ersten Sekunde an in seinen Bann. Gefühlvoll und einschmeichelnd folgte „You’ll be in my heart“ von Phil Collins aus dem Musical „Tarzan“. Weiter ging es mit den bekannten Stücken „Die Schöne und das Biest“, Les Misérables“ von Claude-M. Schönberg und die „West Side Story“ von Leonard Bernstein, wobei die Atmosphäre der Liebestragödie von Tony und Maria im New York der 50er Jahre klangvoll präsentiert wurde. Ganz treffend zum Ende der Musical-Reise war der hoffnungsvolle Titel „Hinterm Horizont“ von Udo Lindenberg gewählt. Nach diesem mitreißenden Abend war jedem Zuhörer klar: Mit dieser hochmotivierten Akkordeon-Spielgemeinschaft unter der Leitung von ihrem erfrischenden Dirigenten Ronny Fugmann kann man äußerst optimistisch in die gemeinsame musikalische Zukunft blicken!


Ältere Berichte sh. "Archiv-Termine" und "Vereinsgeschichte"